Heimkehr der Peterskirchner Hubertusschützen

Die Schießsaison beginnt im neuen Schützenheim

Peterskirchen. Zweieinhalb Jahre! Eine lange Zeit der Heimatlosigkeit für die Hubertusschützen Peterskirchen neigt sich dem Ende zu.

Am 1. April 2016 stand der Abriss des alten Schützenheim kurz bevor. Damals dachten die Hubertusschützen noch innerhalb weniger Monate ihr neues Schützenheim beziehen zu können. Leider verzögerte sich jedoch der Umbau des gemeindlichen Bürgerhauses Peterskirchen. Die Hubertusschützen fanden in den vergangenen zwei Jahren dankenswerter Weise bei den befreundeten Schützen in Emertsham Unterschlupf.

Als im Sommer diesen Jahres die Hubertusschützen die Räume von der Gemeinde Tacherting übernehmen konnten standen die Bauleiter Johann Unterforsthuber und Michael Huber bereits in den Startlöchern. Mit viel Liebe zum Detail, wurde die neue, sehr offen gestaltete Schießstätte ausgebaut. Die Hubertusschützen nennen nun acht elektronische Schießstände ihr Eigen und selbst im gemütlich holzvertäfelten Aufenthaltsraum ist jeder Gast durch Fenster und Trefferanzeige stets voll beim Geschehen auf dem Stand dabei. „Ein besonderer Dank gilt natürlich Johann Unterforsthuber und Michael Huber, die den gesamten Umbau geleitet haben. Mit ihren Helfern, Erich Salfer, Thomas Köck, Johannes Unterforsthuber und Peter Mayer haben sie fast den gesamten Innenausbau alleine bewerkstelligt“, zeigt sich 1. Schützenmeister Tobias Gerauer beeindruckt.

Nachdem das Landratsamt Traunstein offiziell die Genehmigung für den neuen Schießstand für Luftdruckwaffen und Zimmerstutzen erteilt hat, können die Hubertusschützen endlich in die neue Schießsaison starten. Am Freitag, den 12.10.2018, geht’s wieder in Peterskirchen los. Dann wird der Schießstand von den Peterskirchner Schützen ergiebig ausgetestet werden, ehe sich Ende Oktober die ganze Gemeinde Tacherting beim Bürgerschießen in Peterskirchen trifft. Für die Jugend geht’s am Freitag um 18:00 Uhr los, für die „Alten“ wie gewohnt ab 20:00 Uhr.

Sportliche Erfolge bei den Hubertusschützen

Eine aufregende Schießsaison liegt hinter den Peterskirchner Hubertusschützen, die wieder eine Saison auf dem Schießstand des Patenvereins der SG Emertsham verbracht haben. Das tat dem sportlichen Erfolgen der Peterskirchner aber keinen Abbruch. Bei der Saisonabschlussfeier in ihrem Heimatlokal, dem Kirchenwirt Peterskirchen, reflektierten die Hubertusschützen die vergangene Saison und ehrten ihre besten Schützinnen und Schützen. „Sportliche Erfolge bei den Hubertusschützen“ weiterlesen

Schützen aus Peterskirchen und Emertsham treffen sich…

… zum gemeinsamen Freundschaftsschießen

Emertsham. Nach den turbulenten Faschingstagen ist der erste Termin für die Schützenvereine aus Peterskirchen und Emertsham das gemeinsame Freundschaftsschießen. Im Jahr 2018 durften die Hubertusschützen aus Peterskirchen das Freundschaftsschießen ausrichten. Schützenmeister Tobias Gerauer und Sportleiter Michael Huber entwickelten daher einen ausgefeilten Schießmodus. Die teilnehmenden Schützen aus den beiden Ortschaften erfuhren jedoch erst nach dem Schießen wie die Wertung überhaupt funktionierte. „Schützen aus Peterskirchen und Emertsham treffen sich…“ weiterlesen

Konrad Danzl und Evi Grill übernehmen das Zepter

 Bericht zum Schützenball 2018

Im Saal des Kirchenwirts Peterskirchen fanden sich am Faschingsfreitag zahlreiche Schützen aus der näheren Umgebung, Vertreter der Ortsvereine Peterskirchens sowie Bürgerinnen und Bürger ein, um die neuen Regenten der Hubertusschützen zu feiern. Schützenmeister Tobias Gerauer freute sich, Vereinsmitglieder und Gäste endlich einmal wieder im Kirchenwirt begrüßen zu können. Das Schützenheim der Hubertusschützen befindet sich derzeit noch im Umbau und seit fast zwei Jahren ist die Mannschaft nun schon beim Patenverein in Emertsham untergekommen.  „Konrad Danzl und Evi Grill übernehmen das Zepter“ weiterlesen

Hubertusschützen bekommen einen Neuen

Peterskirchen. Die Tage der amtierenden Schützenkönige aus dem Hause Unterforsthuber neigen sich dem Ende zu. Gleich zwei Könige, Schützenkönig Johannes Unterforsthuber und Jungschützenkönig Elias Unterforsthuber müssen am Freitag, den 9.2.2018, auf dem Schützenball der Hubertusschützen abdanken. In den ersten Wochen des Jahres 2018 schossen die Peterskirchner Hubertusschützen nämlich ihre neuen Könige aus. Lediglich Gauluftpistolenkönig Hans Unterforsthuber darf noch bis zum Gauschützenball im Spätherbst sein Amt behalten. „Hubertusschützen bekommen einen Neuen“ weiterlesen